Mi, 21. November 2018

Attacke mit Strom

06.09.2017 17:18

Anklage wegen Mordversuchs

Ein Ex-Unternehmer (74) aus Dietach muss sich im November in Steyr wegen zweifachen Mordversuchs mit Elektrokabeln an seiner Frau verantworten. "Die Anklageschrift ist rechtskräftig", bestätigt Erich Dietachmair, Präsident des Landesgerichts Steyr, der "Krone".

Die Vorfälle sollen am 26. Jänner und am 2. Februar 2016 im Haus des Ehepaares in Dietach passiert sein. Wie berichtet, hatte die Ehefrau Strafanzeige erstattet. Robert M. soll zweimal versucht haben, die 64-Jährige mit unter Strom stehenden Elektrokabeln zu attackieren. Zeugen gibt es dafür keine. Zumindest in einem Fall dürfte die Frau verletzt worden sein. Sie erlitt im Bereich der Achsel eine Verbrennung. Gegen den 74-Jährigen war zunächst nur wegen des Verdachts auf Körperverletzung ermittelt worden, die Erhebungen dann sukzessive allerdings in Richtung versuchten Mordes ausgedehnt.

Auf freiem Fuß
Drei Sachverständigengutachten - ein gerichtsmedizinisches, ein elektrotechnisches und ein psychiatrisches - wurden eingeholt, die den Pensionisten belasten sollen. Am 24. Februar 2017 ist M. in U-Haft genommen, inzwischen aber wieder enthaftet worden. Bis zum Prozessauftakt darf der Ex-Unternehmer zum Opfer keinen Kontakt aufnehmen.
Der Angeklagte bestreitet, die Frau vorsätzlich attackiert zu haben. "Er hat ein falsches Kabel erwischt und selber einen Stromschlag abbekommen", sagt sein Anwalt Oliver Plöckinger.
Der Prozess wird im November stattfinden.

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Deep Dive“-Trailer
Open-World-Action von „Just Cause 4“ im Überblick
Video Digital
„Fliegende Grätsche“
Hässliche Attacke! Dieses Foul wird zur Straftat
Video Sport
Vier hinten, zwei vorn
Samsungs Galaxy S10 soll sechs Kameras bekommen
Elektronik
Zu laut unterhalten
Sex-Täter drohte Mädchen in Schule mit Messer
Oberösterreich
Reisen wie die Profis
So packen Sie clever für den nächsten Urlaub!
Reisen & Urlaub

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.