05.12.2006 07:56 |

Tier-Schmuggel

5.000 Reptilien vor dem Kochtopf gerettet

Der malaysische Zoll hat nach eigenen Angaben rund 5.000 Eidechsen, Schildkröten und Schlangen vor dem Kochtopf gerettet. Die Tiere seien in einem Lagerhaus in Johor an der Grenze zu Singapur entdeckt worden, berichtete die "New Straits Times" am Dienstag.

Insgesamt seien am Samstag 191 Kisten mit 2.500 Eidechsen, 142 Kisten mit 2.000 Schildkröten und 40 Kisten mit 444 Kobras sichergestellt worden, sagte ein Sprecher des Zolls.

"Wir gehen davon aus, dass diese Tiere für Restaurants in Nachbarländern bestimmt waren", sagte Mohamed Adnan der Zeitung. Die Tiere sollen jetzt wieder in die Freiheit entlassen werden. Der Besitzer des Lagerhauses wurde am Sonntag festgenommen.