Di, 23. Oktober 2018

Zweiter Trainingstag

11.07.2017 16:04

"Alte Hasen" und Neulinge stehen am Start

Eine Hundertschaft von freiwilligen Helfern sorgt für einen reibungslosen Ablauf der Feuerwehr-Olympiade in Villach. Unterstützung gibt´s sogar von den Wehren aus Gloggnitz (NÖ) sowie aus Bamberg (Deutschland). Währendessen haben sich am Dienstag erfahrene Wettkämpfer und "Rookies" auf die Bewerbe vorbereitet.

Lautstarke Unterstützung hatte die Damenmannschaft der Feuerwehr Rohrbach-Berg (Burgenland) bei ihren Trainings im Stadion Lind dabei. Die Ladys nehmen bereits zum vierten Mal bei den internationalen Wettbewerben teil. Nervöser sind da die Jugendlichen aus Estland. Für sie ist es der erste internationale Start.Mit einem Aktionsnachmittag war die Kärntner Feuerwehrjugend am Dienstag in der Villacher Altstadt vertreten.

An verschiedenen Plätzen der Innenstadt waren Spielstationen aufgebaut. Abends gab´s dann die actionreiche Modeshow. Missen sowie Feuerwehrmänner und VSV-Cracks präsentierten Mode von Rettl, House of Style, Moreboards sowie Spezialbekleidung. Umrahmt wurde die Show von der Kata Mackh-DanceCompany. Thomas Rettl designte einen Kilt aus Kevlar: "Dem Schweißbrenner hat er stand gehalten."

Mit der offiziellen Eröffnung (18.30 Uhr Stadion Lind) starten die internationalen Feuerwehr-Wettkämpfe Mittwoch in ihre heiße Phase. In den Sportdisziplinen wird ab 14 Uhr um Medaillen gekämpft. Und die Jugend trainiert ab 7.30 Uhr im Stadion. Die Fegerländer werden um 19.30 Uhr am Rathausplatz aufspielen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.