28.04.2017 16:53 |

Bus aufgeschlitzt

Bub (16) wurde zum Helden: "Es war schockierend!"

Ein ohrenbetäubender Knall, umherfliegende Glassplitter und Metallteile - Schreie! Es waren dramatische Szenen, die sich Freitag um 7 Uhr früh an einer Kreuzung im Burgenland abgespielt haben. Ein 38-Tonnen-Kran schlitzte die linke Seite eines mit 32 Menschen besetzten Doppeldecker-Busses auf: 15 Insassen wurden verletzt, ein Bursche kämpft ums Überleben. Ein 16-Jähriger wurde im Bus zum Helden.

"Es war Horror pur", erzählte ein Businsasse "Krone"-Fotograf Christian Schulter. Und wirklich, die Bilder von der Unglücksstelle in Groß Petersdorf sprechen Bände. Ersten Informationen zufolge soll der Busfahrer unerlaubt in die Kreuzung eingefahren sein - warum, ist Gegenstand der Ermittlungen. Klar ist jedenfalls, dass das Fahrzeug beim Abbiegen vom tonnenschweren Kran gerammt wurde.

Opfer Georg Avagjan erzählt: "Es ist alles so furchtbar schnell gegangen. Ich hatte Glück, mir ist nichts passiert." Sechs weitere Insassen mussten hingegen von der Feuerwehr aus dem völlig zerstörten Vorderteil des Busses geschnitten werden - drei Männer (16, 17 und 43 Jahre) und eine 19-jährige Frau wurden schwer verletzt.

"Es war schockierend, alleine die Schreie der Verletzten"
Bei aller Dramatik und Hektik behielt ein junger Bursch im Bus die Nerven. Florian Wagner, 16 Jahre alt, Feuerwehrmann. Er war es, der die kaputte Bustür öffnete und Unverletzte ins Freie schickte.

Dann griff er zu den durch den Crash im Bus am Boden verteilten Notfallutensilien, um die Verletzten zu versorgen. "Es war schockierend, alleine die Schreie der Verletzten! Gott sei Dank bin ich nicht dort gesessen, wo der Kran eingeschlagen ist", schildert er.

Als Held sieht er sich aber dennoch nicht: "Ich bin seit zwei Jahren bei der Feuerwehr in Kohfidisch. Da lernt man bereits in jungen Jahren, allzeit bereit zu sein."

Josef Poyer und Sandra Ramsauer, Kronen Zeitung

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Bundesliga-Ticker
JETZT LIVE: Lewandowski trifft schon wieder
Fußball International
Pleite für ManUnited
Hasenhüttl feiert bei Danso-Debüt ersten Sieg
Fußball International
Vier Pleiten in Folge
St. Pölten verpasst SVM den nächsten Tiefschlag
Fußball National
„Mediale Ausschläge“
Kurz löst Twitter-Debatte über Greta Thunberg aus
Österreich
Sorge um Strebinger
Dreifacher Verletzungsschock für Rapid gegen LASK
Fußball National
Deutsche Bundesliga
Lainer trifft bei Sieg von Rose-Klub Gladbach
Fußball International
Ex-Minister erkrankt
Kickl sagt Wahlkampftermine in NÖ ab
Niederösterreich
Bei Aufsteiger
Star-Coach Lampard feiert mit Chelsea ersten Sieg
Fußball International
„Mutlos herumgeeiert“
Erste Reaktionen auf Mindestlohn-Forderung der SPÖ
Österreich
Spektakuläre Szenen
Lenker auf der Flucht: Polizeiauto rammt Pkw
Niederösterreich

Newsletter