27.04.2017 06:23 |

Weitere Proteste

Venezuela verlässt nach Kritik Staatenbund OAS

Venezuela will die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) verlassen. Außenministerin Delcy Rodriguez werde den Austritt in Kürze in die Wege leiten, kündigte sie am Mittwoch an. Die Regierung des linksnationalistischen Präsidenten Nicolas Maduro reagierte damit auf ein geplantes Treffen der OAS-Außenminister zur Situation in Venezuela.

Zwischen dem von Protesten erschütterten Land und der regionalen Organisation ist die Situation seit Längerem angespannt. OAS-Generalsekretär Luis Almagro, ehemaliger Außenminister Uruguays, ist ein offener Kritiker der venezolanischen Führung und nennt den Sozialisten Maduro einen "Diktator".

Auch eine Suspendierung des Landes von der OAS-Mitgliedschaft stand bereits im Raum, falls es nicht bald freie Parlamentswahlen gebe. Caracas sieht hinter den Protesten von Regierungsgegnern und dem politischen Druck von außen dagegen einen von den USA orchestrierten "Putsch".

Zahlreiche Tote bei Demonstrationen
Venezuela wird seit Wochen von Demonstrationen erschüttert, bei denen bereits 32 Menschen starben. Unmittelbarer Anlass für die Proteste war die Entmachtung des von der Opposition dominierten Parlaments Ende März durch den Obersten Gerichtshof. Dieser Schritt wurde von der Volksvertretung offen als "Staatsstreich" bezeichnet.

Auch am Mittwoch gingen erneut Anhänger und Gegner Maduros auf die Straße. Die Polizei setzte Tränengas ein, Demonstranten warfen Steine. Während sich Unterstützer des Staatschefs nahe dem Präsidentenpalast in der Hauptstadt Caracas versammelten, wurden die Regierungsgegner auf ihrem Protestmarsch zunächst von der Polizei gestoppt.

Der ölreiche Staat, der viele Jahre von Maduros 2013 verstorbenem Vorgänger Hugo Chavez geführt wurde, hat seit Längerem mit einer schweren Wirtschaftskrise, Versorgungsengpässen und Hyperinflation zu kämpfen. Konservative und rechtsgerichtete Regierungsgegner machen den Präsidenten dafür verantwortlich.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Stichopfer im Spital
Messerattacke nach Lokalbesuch in Bregenz
Vorarlberg
Premier League
Kapitän über Hasenhüttl: Manchmal zum Durchdrehen
Fußball International
Brügge im Hinterkopf
Rapid für LASK nur eine „gute Vorbereitung“
Fußball National
krone.at-Gewinnspiel
Genialer Hallenkicker: Heber - Heber - Traumtor!
Video Fußball
OÖ Juniors voran
13 Treffer! Unglaubliches Torspektakel in Liga 2
Fußball National
Wundversorgung
Verletzungen richtig behandeln
Gesund & Fit

Newsletter