27.04.2017 06:00 |

Hollywoodliebling

Sophie Turner bekommt eigenen "X-Men"-Film

Sophie Turner ist auf der Überholspur! Die britische Beauty, die mit ihrer Rolle der Sansa Stark in der Serie "Game of Thrones" berühmt wurde, ist der neue Liebling Hollywoods. Jetzt bekommt die 21-Jährige sogar ihren eigenen "X-Men"-Film.

"GoT"-Beauty Sophie Turner spielte bereits letztes Jahr in dem Superhelden-Film "X-Men: Apocalypse" die Rolle der Jean Grey. Nun wird in "X-Men: Dark Phoenix" die Geschichte ihres Charakters erzählt.

Verfilmung laut Comicvorlage
Der Blockbuster wird als potenzielle Neuauflage von dem 2006 erschienenen "X-Men: Der letzte Widerstand" gesehen. Regie führen soll angeblich Drehbuchautor Simon Kinberg, der sich im Gegensatz zur Verfilmung von Regisseur Bryan Singer an die Comicvorlage halten will.

Kinberg erklärte: "Ich würde die 'Dark Phoenix'-Geschichte nie anders erzählen als in der Art und Weise, wie sie bereits erzählt wurde." Der Film soll im November 2018 in die Kinos kommen.

"Kann ihre Kraft nicht kontrollieren"
Jean Grey, gespielt von Sophie Turner, besitzt telekinetische Fähigkeiten. In ihr lebt eine mächtige Kraft namens Phoenix, die in ihrem Verstand festsitzt.

Letztes Jahr verriet Turner gegenüber "Entertainment Weekly": "Weitere Geschichten von Phoenix sind nach 'Apocalypse' definitiv geplant. Sie kann ihre Kraft nicht kontrollieren. Sie muss sie entweder stoppen oder alles loslassen, auch Phoenix. Ich denke, dass wir in zukünftigen Filmen ein bisschen mehr davon sehen werden." Und wir freuen uns, von Sophie Turner mehr zu sehen ...

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Abend der Superlative
Rammstein: Feuer-Inferno im Ernst-Happel-Stadion
City4u - Szene
Hier im Video
Irre: Ribery in Florenz wie Rocky präsentiert
Fußball International
Beschwerde erhoben
Ort wehrt sich gegen Zuzug muslimischer Familie
Niederösterreich
Wie geht es weiter?
Hosiner: „Es jagt mich sicher niemand davon!“
Fußball National

Newsletter