06.04.2017 06:00 |

"Dad war Flüchtling"

Bella Hadid: Stolz darauf, Muslima zu sein

Model Bella Hadid hat zum ersten Mal über ihren Glauben gesprochen. Die Muslima erzählte in einem Interview, wie stolz sie darauf sei. Außerdem sprach sie überraschend offen über ihren Ex The Weeknd und ihre Krankheit.

Bella Hadid hat erstmals offen darüber gesprochen, dass sie Muslima ist. Ihre berühmte Schwester Gigi hatte deswegen erst kürzlich Probleme, weil sie mit Hijab für das Cover der arabischen "Vogue" posiert hatte.

Bella Hadid, die um ein Jahr jünger als Gigi ist und wie diese als Model arbeitet, erzählte nun in einem Interview mit dem Magazin "Porter": "Mein Dad kam als Flüchtling in die USA. Für meine Schwester, meinen Bruder und mich ist es also eine zweite Heimat. Er war immer religiös und hat immer mit uns zusammen gebetet. Ich bin stolz darauf, Muslima zu sein."

Model leidet an chronischer Borreliose
Außerdem verriet die 20-Jährige wie es ihr nach ihrer Trennung von The Weeknd geht. Sie konzentriere sich auf sich selbst und mache sich keine Gedanken darüber, was Männer über sie denken würden. Sie versuche nur eine Frau zu sein.

Bellas Hauptproblem ist allerdings ihre Gesundheit. Genau wie ihre Mutter und ihr Bruder leidet sie an einer chronischen Borreliose. Im Interview erinnerte sie sich an die Auswirkungen der durch Zecken übertragene Krankheit. "Ich konnte sechs Tage lang nicht aus dem Bett aufstehen. Mein Gehirn war vernebelt und ich konnte nichts sehen. Das war die schwerste Zeit meines Lebens."

In ihrem Leben musste Hadid also schon viel kämpfen. Die Eroberung der Laufstege dürfte für sie daher ein Kinderspiel sein.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Wachablöse“
Coutinho! Hat Müller bei Bayern schon ausgedient?
Fußball International
2:1 würde reichen
LASK: Bitte das Gleiche in Brügge noch einmal!
Fußball National
Sport für Schwangere
Mit Babybauch durch die Weinberge
Gesund & Fit

Newsletter