04.04.2017 12:21 |

Eishockey-Finale

Für den KAC heißt es jetzt: Verlieren ist verboten

Nach der bitteren Niederlage in Spiel zwei, wo ein 4:1-Vorsprung noch aus der Hand gegeben wurde, steht der KAC am Dienstag beim dritten Duell in Wien unter Zugzwang. "Wir müssen aufstehen wie Männer", gibt Trainer Mike Pellegrims den Takt vor. Das wäre ganz wichtig - denn einen 0:3-Rückstand hat in einem Finale bis dato noch kein Team aufholen können.

Bereits am Montagabend fuhren die Rotjacken nach Wien - dort stieß auch Verteidiger Kevin Kapstad, der aus den USA zurückkehrte, wieder zu seinen Kollegen. Die heute einmal mehr Charakter und Moral beweisen müssen - denn ganz spurlos kann diese 4:5-Niederlage an den Spielern nicht vorbeigegangen sein. Nachdem man Wien 30 Minuten lang keine Chance gelassen hatte, gab’s noch das bittere K.o. in der Overtime. "Nach dem vierten Tor haben wir aufgehört, zu spielen. Normal ist es nicht unser Stil, eine Führung passiv zu verteidigen", hadert KAC-Crack Marco Richter. Der 21-Jährige ist Wiener, hat heute wie Patrick Harand in der Heimatstadt sehr viel vor. Harand: "Wichtig ist, dass wir keine Sekunde nachlassen - denn dann sind sie sofort da."

Die Capitals vereinen heuer Technik mit Kampfkraft und Willen. So haben sie bisher alle Partien in den Play-offs gewonnen, sind seit elf Spielen unbesiegt. KAC-Coach Mike Pellegrims hofft auf eine Reaktion seiner Jungs: "Wir müssen wie im Semifinale aufstehen wie Männer." Auch gegen die "Bullen" hat KAC einen 0:2-Rückstand aufgeholt - aber Wien ist zumindest noch eine Stufe stärker. Caps-Boss Hans Schmid warnt jedoch: "Jetzt müssen wir nachlegen. Gegen Salzburg hat man gesehen, was der KAC mit einem Sieg im Rücken leisten kann."

Die Statistik spricht nicht für die Kärntner - bis dato konnte nur Salzburg in der Saison 2009/10 gegen Linz einen 0:2-Rückstand im Finale aufholen. Ein 0:3 wurde noch nie gedreht - verlieren ist verboten!

Marcel Santner, Kärntner Krone

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die Deutschland-Spiele
LIVE: BVB geht in Führung ++ Glasner auf Siegkurs!
Fußball International
Nach Stotterstart
Es brodelt! Kabinen-Ärger & Geldstrafe bei Bayern
Fußball International
4. Bundesliga-Runde
LIVE: Salzburg kommt - gelingt SKN die Sensation?
Fußball National
Duell mit Mattersburg
LIVE: Findet der WAC auf die Siegerstraße zurück?
Fußball National
Völlig verrückt
Skurriler Werbespot mit Ronaldo sorgt für Aufsehen
Fußball International
Nach Messi-Fehlen
Barcas Albtraumbeginn: Auch Suarez fällt lange aus
Fußball International
Liverpool wartet
LIVE: Hasenhüttl gegen „beste Mannschaft Europas“
Fußball International
Entscheidung gefallen
Sane-Transfer? Jetzt kommt klare Bayern-Ansage
Fußball International
Polizist attackiert
Frequency: Kalte Nächte machen Fans zu schaffen
Niederösterreich
Wende in Seifenoper
Zidane verspricht: „Wenn Bale bleibt, spielt er“
Fußball International

Newsletter