Mo, 16. Juli 2018

Star völlig in Panik

23.03.2017 09:45

Sexvideo von Britney Spears aufgetaucht

Oops, jetzt muss auch Britney Spears befürchten, dass ein Sexvideo von ihr im Internet auftaucht!

Das Magazin "National Enquirer" will laut "Enterpress News", nicht jugendfreie Aufnahmen der Pop-Prinzessin zugespielt bekommen haben. Darauf soll sie oben ohne und mit einem Joint im Mund voller Ekstase auf einem (nicht im Bild zu sehenden) Lover reiten.

Spears völlig panisch
Die Reaktion der 35-Jährigen, dass ihr Heimvideo an die Öffentlichkeit kommen könnte? Laut eines Insiders ist sie am Boden zerstört: "Sie hat mit völliger Panik reagiert. Sie kann den Gedanken nicht ertragen, dass das Video für alle zu sehen sein wird."

Es ist anzunehmen, dass die Beauty gegen die Veröffentlichung des Clips umgehend vorgehen und eine einstweilige Verfügung bei Gericht erwirken wird. US-Gerichte behandeln die Enthüllung des intimsten Bereichs Prominenter sehr streng. Gerade erst hat ein US-Gericht die Verbreitung von intimen Aufnahmen von Schauspielerin Mischa Barton, die ein Ex-Lover heimlich gefilmt hatte, unterbunden.

Lesen Sie auch:

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.