16.02.2017 15:49 |

Kadaver entdeckt

Mannheim: Aus Park gestohlener Pinguin ist tot

Der am Samstag aus einem Gehege im Luisenpark im deutschen Mannheim gestohlene Pinguin ist tot. Ein Zeuge entdeckte den Kadaver des Humboldt-Pinguins am Rande eines Parkplatzes in der baden-württembergischen Stadt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Offenbar hatte sich der Pinguin-Dieb dort des Tieres entledigt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Ob der Pinguin zu der Zeit noch lebte, ist nicht bekannt. Die Polizei will den Kadaver des Vogels nun eingehend untersuchen lassen. Die Staatsanwaltschaft Mannheim habe ein Verfahren gegen unbekannt eingeleitet, hieß es.

Luisenpark-Direktor Joachim Költzsch sagte, "einen schlimmeren Ausgang hätte der Vorfall um unseren verschwundenen Pinguin nicht nehmen können". Es gehe um den emotionalen Wert, den das Tier bei den Mitarbeitern und Besuchern des Geheges gehabt habe. Alle seien erschüttert - erschüttert über den Tod, aber auch erschüttert über so wenig Achtung im Umgang mit Lebewesen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).