Mi, 19. Dezember 2018

Nach Unfall

15.01.2017 11:53

Klagenfurterin hat ihren "Schutzengel" getroffen

Es war der 12. Dezember, als Ludmilla Mori vor dem Hotel Porcia in Klagenfurt von einem Auto angefahren und verletzt wurde. Während viele einfach an der auf dem Boden liegenden Frau vorbeigingen, zeigten zwei junge Kärntner ein Herz und leisteten Erste Hilfe. Nun hat die 69-jährige einen ihrer beiden Schutzengel getroffen.

Es war mehr als bewegend, als Ludmilla Mori auf Miriam Loibnegger traf. Die 24-jährige Wolfsbergerin ist eine von zwei Ersthelfern, die der Verletzten nach ihrem Unfall in der Begegnungszone am Neuen Platz beigestanden sind.

Die Klagenfurterin war, wie berichtet, von einem Pkw erfasst und über die Motorhaube mitten auf die Straße geschleudert worden. "Ich war gerade auf dem Weg ins Büro, als ich plötzlich sah, wie die Frau angefahren wurde", erinnert sich Miriam, die gemeinsam mit einem Mann ohne Zögern zu Hilfe eilte, die Rettung alarmierte und die Verletzte versorgte.

"Ich hatte furchtbare Angst. Im Schock wollte ich sogar aufstehen. Die beiden standen mir jedoch liebevoll bei und beruhigten mich", sagt Ludmilla Mori, die sich noch während ihrer Genesung an die "Krone" wandte, um ihre Schutzengel ausfindig zu machen. Freitag traf sie Miriam und konnte endlich persönlich Danke sagen; der zweite Helfer hat sich bisher nicht gemeldet.

Alex Schwab
Alex Schwab

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
„Mir geht es besser“
Live im TV: Lauda telefonierte mit Lebensretter
Formel 1
„Haben den IS besiegt“
Paukenschlag: USA vor Rückzug aus Syrien
Welt
Eurofighter-Ausschuss
Amtsgeheimnis verletzt? SPÖ zeigt Grasser an
Österreich
Nilla Fischer
Lesbische Fußballerin erhält Morddrohungen!
Fußball International
Seuntjens-Kunstschuss
„Schwarze Magie“ oder Pech des Jahres?
Fußball International
Stuhec schafft Double
Schmidhofer verpasst Sieg um fünf Hundertstel!
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.