So, 24. Juni 2018

Brettl-Akrobat

12.10.2006 15:49

Wellenreitender Hund verursacht Polizeieinsatz

Tierischen Ärger hat ein Brasilianer bekommen, weil er zusammen mit seinem Hund auf dem Surfbrett unterwegs war. Der Grund: Das Paar, das sich in den Pausen einer Surf-Veranstaltung in den Wellen tummelte, stahl den Teilnehmern des Wettkampfes die Schau. Sehr zum Missfallen der Veranstalter, die schließlich sogar die Polizei zu Hilfe riefen.

Passiert ist das Ganze am Tiririca-Strand der brasilianischen Stadt Itacaré, wo regelmäßig regionale und internationale Surf-Meisterschaften stattfinden. Caruso Mozart Wolff, der mit seinem Hund schon seit Jahren surft, zeigte in den Pausen zwischen den Wettkämpfen sein Können. Dass die Darbietungen mit seinem Hund mehr Anklang fanden, als die Künste der Surf-Profis, wundert ihn nicht: „Mein Hund ist großartig. Manchmal glaube ich, er ist ein besserer Surfer als ich.“

Ein Polizeisprecher zu dem ungewöhnlichen Einsatz: „Wir wurden gebeten das Paar zu entfernen, weil sie für das Publikum interessanter waren als die Wettkämpfer“.

Symbolbild

 

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.