Di, 23. Oktober 2018

"SBC"-Work-out

09.11.2016 11:47

Darum sind Stars "dünne Schlampen"

Adriana Lima, Karlie Kloss, Sara Sampaio oder Suki Waterhouse müssen von Berufswegen "Skinny Bitches" sein, um am Catwalk im Bikini was herzumachen. Beim Work-out sind die Superstars auf Laufsteg deshalb beinhart. Jetzt kam raus: Sie alle trainieren nach dem "Skinny Bitch Collective"-Prinzip (dt. "Kollektiv der dünnen Schlampen") des britischen Fitnessgurus Russ Bateman. Auch Sängerinnen Nicole Scherzinger und Ellie Goulding schwören darauf.

Russ Bateman benannte sein knallhartes Work-out frech "Skinny Bitch Collective", bei dem in seinem Studio in London Models und Stars bis zu 750 Kalorien in der Stunde verbrennen, weil ein Freund ihn geneckt hatte, dass in seine Stunden nur "dünne Schlampen" kämen.

Für Weicheier sind die Trainingseinheiten des Sportexperten wirklich nichts: Gesprunge Kniebeugen und Liegestütz werden mit Gewichten gemacht. Springseile und Therabänder oder Kettle Bells kommen ebenfalls zum Einsatz, wenn im Intervall 20 Sekunden Belastung und zehn Sekunden Pause so viele Wiederholungen wie möglich gemacht werden.

Sängerin Ellie Goulding schwingt hier Seile und Kettle Bells mit den Schauspielerinnen Aiysha Hart, Sonoya Minzuno und Penny Lane:

Auch Victoria's-Secret-Beauty Sara Sampaio zeigt im Video eine typische Übung vor, die Sie mit Hanteln zu Hause ausprobieren können:

Um die Motivation zu stärken, wird oft mit einem "Buddy", also einem Partner, trainiert.

Schlafmasken bei einigen Übungen sollen die Konzentration auf die Ausführung intensivieren.

Wer mit Russ Bateman trainieren möchte, muss sich übrigens auf eine Warteliste setzen lassen. Er nimmt nie mehr als 16 Teilnehmerinnen in einen Kurs auf.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.