Fr, 22. Juni 2018

Gravierende Mängel:

20.09.2016 15:26

„Rostlauben“ und Reisebusse ohne Bremsen gestoppt!

Alkosünder, Schrott-Lkw, überladene Transporter und defekte Reisebusse hatten die Beamten bei Schwerpunktkontrollen an den Grenzübergängen Nickelsdorf und Kittsee im Visier. Alleine die technischen Kontrollen führten zu 468 Anzeigen. Besonders der schlechte Zustand der Fahrzeuge aus Osteuropa war auffällig.

Reisebusse, bei denen nur noch ganz wenig oder gar keine Bremsleistung vorhanden ist, sind bei den Kontrollen leider keine Seltenheit", berichtet Oberstleutnant Andreas Stipsits von der Landesverkehrsabteilung. Auch bei den Kontrollen am Wochenende mussten wieder einige Busse aus dem Verkehr gezogen werden. Auch viele überladene Kleinlastwagen wurden von den Beamten gestoppt. Oft waren die Fahrzeuge auch noch in schlechten technischen Zustand. "Ein Lkw war derart durchgerostet, dass er auf einen Abschleppwagen gehoben werden musste, da er sonst auseinandergebrochen wäre", so der Beamte.

Lob für ihre Arbeit erhielten die Polizisten von Landesvize Johann Tschürtz, der sich vor Ort ein Bild von der Situation machte. "Die Beamten der Verkehrsabteilung leisten hervorragende Arbeit. Alle eingehobenen Strafgelder fließen zu 100 Prozent in den Sozialtopf des Landes", so der FP-Mandatar. Er hob vor allem die hohe Trefferquote der Polizisten hervor. Sie hätten ein sehr geschultes Auge, welches Fahrzeug sie genauer unter die Lupe nehmen sollten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.