Di, 19. Juni 2018

Freitag, 20.15, Arte

25.08.2016 12:32

"Die vierte Gewalt": Thriller mit Benno Führmann

Ein Journalist (Benno Führmann) wittert eine Sensationsgeschichte: Die Gesundheitsministerin soll ihre Macht ausgenutzt haben, damit ihr Bruder bei einer Organspende bevorzugt wird. Brisant wird es, als die Presse, die kontrollierende "vierte Gewalt", im gleichnamigen Thriller (Freitag, 20.15 Uhr, Arte) ihr eigenes Spiel zu treiben beginnt.

"Eine der größten Errungenschaften, die wir haben, ist die Presse- und Meinungsfreiheit. Und die gilt es um jeden Preis zu verteidigen", so Führmann, "knackige Überschriften, kurze reißerische Texte sind teilweise der Preis, den wir dafür zahlen, dass man immer lauter schreien muss, um in einer medial überfluteten Welt zu überleben!"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.