Fr, 17. August 2018

Neue Vortestgeräte

20.08.2016 15:36

Drogenlenker im Polizei-Visier

In Kärnten ist die Zahl der erwischten Drogenlenker heuer massiv angestiegen. Erst vor wenigen Tagen war ein Lenker im Drogenrausch in Klagenfurt in eine Baustelle gerast. Die Polizei reagiert und kündigt verstärkte Kontrollen an. Per Ministeriums-Erlass werden bei uns auch neue Drogen-Vortestgeräte getestet.

"Der Umgang mit Drogen ist salopper geworden", beobachtet Kripo-Chef Gottlieb Türk. Einer der Gründe dafür könnte einer vielfach falsch interpretierten Änderung im Gesetz zugrunde liegen, wonach der Besitz von Kleinstmengen nicht automatisch zur Anzeige führe.

Seit wenigen Monaten macht sich das auch im Straßenverkehr bemerkbar. Immer öfter werden bei Verkehrskontrollen Drogenlenker erwischt. Vor allem in den Zentralräumen - um die 40 Lenker hat die Polizei heuer allein in Klagenfurt aus dem Verkehr gezogen. Die Dunkelziffer dürfte ein Vielfaches ausmachen.

"Bei Symptomen werden die Lenker dem Amtsarzt vorgeführt. Dabei bestätigt sich in vielen Fällen der Verdacht. Neben Marihuana wurden etwa auch Ecstasy und Kokain festgestellt", erklärt Horst Binder, Chefinspektor in der Landesverkehrsabteilung. Eine genaue Statistik über den Drogenmissbrauch im Straßenverkehr stellt die Polizei allerdings nicht zur Verfügung.

Dennoch will man das größer werdende Problem bekämpfen. Binder: "Wir versuchen, mit verstärkten Kontrollen der Tendenz entgegenzuwirken." Dabei helfen sollen neue Drogen-Vortestgeräte, die per Ministeriums-Erlass in Kärnten im Praxiseinsatz getestet werden sollen. Die Schulungen starten im Oktober - vorerst werden fünf Testgeräte eingesetzt. "In den nächsten Jahren werden dann alle Polizeiposten mit Tests ausgestattet", kündigt Binder an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Spanien-Italien-Start
Nach der Fiesta bläst Ronaldo zur Festa!
Fußball International
„Großartig gespielt“
Last-Minute-Drama: LASK beeindruckte Europameister
Fußball International
Heck von Mine versenkt
US-Schiffswrack aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden
Video Wissen
Hinter dem Kühlschrank
Siebenschläfer nisteten sich in Ferienhaus ein
Tierecke
Titel als großes Ziel
Nach Erdogan-Affäre: Kein Rücktritt von Gündogan
Fußball International
Sexy Underboob
Rita Ora lässt ihren Busen blitzen
Stars & Society
Jubel über Aufstieg
Knasi-Gala: Das 4:0 war mehr als ein Lebenszeichen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.