Di, 14. August 2018

Ungebremst

31.07.2016 19:38

Lkw stürzte von Autobahn und ging in Flammen auf

Ungebremst ist ein slowenischer Sattelzug Samstagabend von der Tauernautobahn bei Spittal abgekommen, er durchschlug die Lärmschutzwand und ging sofort in Flammen auf! Schwerst verletzt konnte sich der Lenker (43) noch aus der Fahrerkabine retten. Die Bergungsarbeiten dauerten bis Sonntagvormittag an.

Die Löscharbeiten gestalteten sich laut Kommandant Hannes Trojer von der Feuerwehr Spittal schwierig: "Die Rauchentwicklung war extrem, außerdem hatte der Lkw Arzneimittel und Nahrungsergänzungsprodukte geladen und immer wieder gerieten die umliegenden Bäume in Brand, in denen der Laster hängen geblieben war." Der Slowene wurde ins Spital transportiert.

Gegen ein Uhr früh begannen dann unter der Aufsicht des Landeschemikers die Aufräumarbeiten. Die Ladung musste mittels Kran umgeladen und dabei ständig gelöscht werden, während der Reiseverkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet wurde.

Das Fahrzeugwrack wurde nach der Bergung über Auftrag der Staatsanwaltschaft sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.