Di, 16. Oktober 2018

Pläne in 15 Minuten

22.07.2016 14:33

ORF-Wahl: Bewerber am 8.8. live in ORF III

Die Bewerber für die ORF-Generaldirektion werden sich am Montag, 8. August, in einer Live-Sendung auf ORF III präsentieren. 15 Minuten lang stellen sie den Fernsehzusehern ihre Vorhaben für die fünfjährige Amtsperiode vor. Frage- und Antwortmöglichkeiten gibt es keine. Bisher sind zwei Kandidaten bekannt, der amtierende General Alexander Wrabetz und Finanzdirektor Richard Grasl.

Ursprünglich wurde ein öffentliches Kandidaten-Hearing erwogen, darauf wurde aber aus rechtlichen Bedenken verzichtet. Stattdessen wird am 8. August um 18 Uhr live aus dem ORF-Zentrum ein "ORF III Spezial" zur Präsentation der Bewerber übertragen. Die Sendung wird moderiert, die Reihenfolge der Auftritte per Los ermittelt. Gedreht wird laut ORF-Aussendung "im Standard-Info-Setting" vor Publikum, nämlich Mitarbeitern und den Mitgliedern von Stiftungs- und Publikumsrat des ORF. Die Sendung wird auch als Live-Stream sowie nachträglich über die ORF-TVthek abrufbar sein.

Einem - allerdings nicht-öffentlichen - Hearing müssen sich die Kandidaten tags darauf im Stiftungsrat stellen, bevor das 35-köpfige oberste ORF-Gremium den Generaldirektor wählt. Als aussichtsreichste Kandidaten gelten der von der SPÖ unterstützte Wrabetz und der von der ÖVP favorisierte Grasl. Über mögliche weitere Bewerber gab es bisher nur Spekulationen; zuletzt hat ORF-Fernsehdirektorin Kathrin Zechner abgewunken. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis Mitternacht am 28. Juli.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.