Di, 21. August 2018

Das alte Klagenfurt

20.07.2016 16:54

Fotos aus mehr als 100 Jahren

Die Landeshauptstadt Klagenfurt kennt jeder Kärntner. Jedenfalls so, wie sie sich in der Gegenwart präsentiert - mit all ihren Schönheiten, Einzigartigkeiten und Bausünden. Doch wie war das einst? Das zeigt die "Krone" in Zusammenarbeit mit den Nostalgiebahnen und der Facebook-Gruppe "Alte Ansichten von Klagenfurt."

"Unsere Facebook-Gruppe hat 6000 Mitglieder", ist Johann Lebitsch, der Administrator der Seite, stolz. In Kooperation mit den Nostalgiebahnen werden derzeit Tausende Fotografien aus 100 Jahren Stadtgeschichte eingescannt und katalogisiert. Lebitsch: "Die Bilder stammen aus Erbschaften und Schenkungen und sollen der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden."

Erste Auszüge bringt die Kärntner Krone ab jetzt regelmäßig unter dem Titel "Das alte Klagenfurt".

Das Bild oben steht für den Wandel, den die Innenstadt mitgemacht hat. Hätten Sie die Priesterhausgasse erkannt? Im Jahr 1942 stand noch die kleine Priesterhauskirche (im Hintergrund). Das Prieserseminar musste später einem modernen Zweckbau weichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.