Mo, 22. Oktober 2018

Auf zum Kirchtag!

14.09.2016 08:00

Die schönsten Frisuren zur Dirndlzeit

Herbstzeit ist Kirchtagszeit - und wenn sich wieder alles um Dirndl und Co. dreht, sind auch Flechtfrisuren hoch im Kurs. Pantene-Pro-V-Haarexperte Sacha Schütte ist schon jetzt im Flechtfieber und hat für Pantene-Pro-V-Markenbotschafterin Palina Rojinski drei tolle Flechtfrisuren kreiert, die jede Frau zum Hingucker machen.

French Braid mal anders
Wer sagt, dass man die Haare zum Dirndl nicht auch mal offen tragen kann? Dieser Zopf sieht toll aus und ist durch seine einfache Flechttechnik auch für Anfänger geeignet.

Und so geht's:

  • Nach dem Waschen die Haare mithilfe einer Rundbürste trocken föhnen. Dazu dicke Strähnen über die Bürste ziehen, das sorgt für extra Volumen.
  • Anschließend einen tiefen Seitenscheitel ziehen und eine breite Strähne am Oberkopf abtrennen.
  • Diese in drei gleichgroße Partien abteilen und seitlich am Vorderkopf entlang bis zur Ohrhöhe flechten.
  • Um den Zopf nun mit dem restlichen Haar zu verbinden, Strähnen seitlich dazu nehmen und den Zopf zu Ende flechten.
  • Den Zopf nun mit einem Haargummi fixieren und für extra Glanz etwas Haaröl in die Spitzen geben.

Doppelter Fischgrätenzopf
Fischgrätenzöpfe waren einer der Trends auf den Laufstegen der aktuellen Fashion Weeks. Aber auch zum Dirndl machen sie sich richtig toll.

Wie's geht? Ganz einfach!

  • Glattes geschmeidiges Haar ist die Grundvoraussetzung für diesen Look. Abstehende, splissige Härchen dürfen bei diesem tollen Zopf nicht zu sehen sein. Die Haare waschen und anschließend eine Pflegespülung verwenden, z.B. Pantene Pro-V Glatt & Seidig. Die Systempflege pflegt trockenes und sprödes Haar und wirkt effektiv gegen Frizz. Das Haar Strähne für Strähne über eine Rundbürste trocken föhnen.
  • Anschließend einen tiefen Seitenscheitel auf Höhe der Schläfe ziehen und die Haare seitlich in zwei gleich dicke Partien abtrennen.
  • Nun die Fischgrätentechnik anwenden: Hierzu eine dünne Strähne von der Außenseite der linken Partie abtrennen und zur Innenseite der rechten Partie führen. Danach eine dünne Strähne von der Außenseite der rechten Partie zur Innenseite des linken Haarstrangs führen.
  • Bei der nächsten Flechtung werden zwei Strähnen auf der linken Seite abgetrennt. Die innere der beiden Strähnen wird wie gewohnt zur Innenseite geführt. Dies nun auf der rechten Seite wiederholen. Durch die zwei abgeteilten, nicht verflochtenen äußeren Strähnen entsteht die doppelte Flechtung.
  • Im nächsten Schritt die beiden ausgelassenen Strähnen wie oben flechten.
  • Das gesamte Haar bis zum Ende abwechselnd flechten.

Tipp: Nach jedem Überführen der Strähnen die Haare neu umgreifen und die beiden Haarstränge straff ziehen. So wird der Zopf nicht zu locker. Außerdem darauf achten, dass die Strähnen immer gleich breit sind, damit der Zopf schön gerade wird. Auf diese Art abwechselnd Strähne für Strähne von der Außenseite zur Innenseite führen und sich so bis zum Zopfende vorarbeiten. Den Zopf mit einem dünnen Haargummi fixieren und abschließend etwas Haarspray für besseren Halt verwenden.

Dirndl-Krone: Klassischer Kranz trifft auf Lässigkeit
Der Haarkranz ist wohl einer der bekanntesten Looks zum Dirndl. Diese Version besticht durch ihre klassische Eleganz, gepaart mit ganz viel Lässigkeit.

Pantene-Pro-V-Haarexperte Sacha Schütte verrät, wie's geht:

  • Einen Seitenscheitel ziehen und die Haare in zwei Partien abteilen.
  • Anschließend jede Seite in drei Strähnen einteilen und zu einem französischen Zopf quer über den Kopf flechten. Dazu mit einem normalen Zopf beginnen und jeweils seitlich Strähnen zu den äußeren Partien dazunehmen. Diesen Vorgang auf der anderen Seite wiederholen, bis man zwei Zöpfe hat. Diese jeweils mit einem Haargummi fixieren. Anschließend die beiden Zöpfe im Nacken ineinander verschlingen und die Enden unter den anderen Zopf schieben und dort mit Klammern fixieren.
  • Für den Undone-Look einfach einzelne Haarsträhnen herausziehen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.