19.07.2006 20:24 |

Umweg erzwungen

Rettungsflug von Türkei behindert

Neuer Eklat um den EU-Beitrittsweber Türkei: Einer Hercules-Transportmaschine, die Kriegsflüchtlinge aus dem Libanon über Zypern nach Wien bringen sollte, wurde von Ankara die Überflug-Genehmigung über die Türkei verweigert. Dadurch war der Pilot zu einem Umweg gezwungen.

In diplomatischen Kreisen der EU geht man davon aus, dass die Verweigerung der Überflug-Genehmigung über die Türkei in direktem Zusammenhang mit der Zypernpolitik der EU steht. Flüge von und nach Zypern dürfen – so die Politik Ankaras – nicht über türkisches Hoheitsgebiet führen. Offensichtlich gilt das auch für rein humanitäre Aktionen wie die Rettung von Kriegsflüchtlingen am vergangenen Montag.

Symbolfoto