18.02.2016 17:02 |

HCB-Skandal

"Schandfleck" für Zement-Firma

Der HCB-Umweltskandal stellt sogar die VW-Krise in den Schatten - geht es nach dem Netzwerk Soziale Verantwortung. Der Verein hat jetzt die verantwortungslosesten Unternehmen "ausgezeichnet": Der Schandfleck 2015 geht an "w&p".

Der "Schandfleck" wird jedes Jahr verliehen und stellt "besonders verantwortungslos agierende Unternehmen oder Institutionen" beinhart an den Pranger. Dieses Jahr geht der zweifelhafte Jurypreis nach Kärnten. "Wegen der erhöhten HCB-Emissionen bei w&p. So wurde die Gesundheit der Bewohner belastet und die ökonomische Grundlage der dort ansässigen Bauern und Bäuerinnen gefährdet", lautet die Begründung.

In der "Kategorie Publikum" wurde das Innenministerium gewählt - wegen mangelhafter Versorgung von Asylsuchenden 2015 und Verschärfung der Asylpolitik. Nominiert waren auch VW wegen Abgasmanipulationen und die EU.

2014 "siegten" der Caterer "Henry am Zug" wegen Lohndumpings und Jean-Claude Juncker für seine Steuerpolitik in Luxemburg.

Im Fall w&p fordert das Netzwerk Wiedergutmachung. "Noch nie in der Geschichte waren die Folgen der Handlungen der beiden Preisträger für die betroffenen Menschen so einschneidend", so Geschäftsführerin Romy Grasgruber-Kerl.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter