So, 20. Jänner 2019

Völkermarkt:

29.12.2015 16:18

Bei Einbruch war Kamera aus

Der Einbruch in das Rathaus in Völkermarkt hätte längst geklärt sein können. Wie berichtet, hat ja ein Unbekannter am Wochenende dort Büros aufgebrochen und 600 Euro erbeutet. Von dem Täter fehlt aber jede Spur, weil die Überwachungsanlage im Amt ausgeschaltet war. Dabei waren erst vor wenigen Monaten Kameras installiert worden, die mehr Sicherheit gewährleisten sollten.

"Die drei Kameras sind zu dem Zweck aufgestellt worden, versteckte Ecken im Amtsgebäude einzusehen", erklärt Bürgermeister Valentin Blaschitz, der die Anlage gegen massiven Widerstand der Bediensteten installieren hatte lassen.

Die Bilder werden auf einen Monitor in der Portiersloge übertragen. "Wir dürfen aber aus datenschutzrechtlichen Gründen keine Aufzeichnungen machen", bedauert der Stadtchef.Deshalb waren die Kameras auch ausgeschaltet, als der Unbekannte am Wochenende die Büros im Rathaus plünderte.

"Das alles ist sehr dubios, weil es am Haupteingang oder an den Fenstern keine Einbruchsspuren gibt", meint der Bürgermeister.Zu denken gebe auch, dass der Täter genau gewusst habe, wo der Zentralschlüssel verwahrt wird.

Daniela Puffing vom Bezirkspolizeikommando: "Es ist noch nicht geklärt, ob es ein oder mehrere Täter waren. Wir ermitteln auf Hochtouren." Anrainer sowie Mitarbeiter im Rathaus würden eingehend befragt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Frimmel herausragend
Nächste WM-Pleite: 22:24 gegen Argentinien!
Sport-Mix
0:0 im San Siro
Rapid-Gegner Inter blamiert sich gegen Sassuolo!
Fußball International
Chelsea enttäuscht
0:2! Blasse Blues verlieren Derby gegen Arsenal!
Fußball International
0:2 bei Bournemouth
West-Ham-Coach: „Arnautovic mit dem Kopf woanders“
Fußball International
1:0 in Leipzig
Super-Bürki rettet Dortmunds Sieg gegen Leipzig!
Fußball International
„Fantastisch gespielt“
2:1! Hasenhüttl haucht Southampton neues Leben ein
Fußball International
Neymar zauberte
9:0! Verheerende Pariser Rache an Guingamp
Fußball International
Späte Tore
Real holt verdienten 2:0-Heimsieg gegen Sevilla!
Fußball International
Siegel stürzt in Polen
Sensationelle ÖSV-Adler schrammen am Sieg vorbei!
Wintersport
Deutsche Bundesliga
Drama in Stuttgart, Hütters „Büffelherde“ stark
Fußball International
Auch Walli schafft es
Super-Sprint bringt Alexandra Toth zur EM!
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.