06.06.2006 11:37 |

Grausiger Fund

Erneut abgetrennte Köpfe in Obstkiste im Irak

Nahe der irakischen Stadt Bakuba sind am Dienstag die abgetrennten Köpfe von neun Menschen in einer Obstkiste entdeckt worden. Die in einen schwarzen Plastiksack eingewickelten Köpfe wurden am Rand der Hauptstraße nördlich von Bakuba entdeckt, teilte die Polizei mit. Erst am Samstag waren westlich der Stadt die abgetrennten Köpfe von acht Menschen gefunden worden.

Durch die Explosion einer selbst gebauten Bombe kam außerdem nach Polizeiangaben im Zentrum von Bagdad eine Frau ums Leben, ein Mann wurde verletzt. Im Süden der Hauptstadt wurde eine junge Frau durch einen Kopfschuss getötet. Der Polizei zufolge trug sie eine Jeans unter ihrer moslemischen Körperbedeckung, dem Hijab.