Fr, 22. Juni 2018

Nackte Tatsachen

23.04.2006 19:11

1.200 Nackte posieren für US-Fotograf Tunick

Der US-Fotograf Spencer Tunick hat für eine seiner bekannten Nackt-Installationen rund 1.200 unbekleidete Menschen im nordspanischen San Sebastián abgelichtet. Während des vierstündigen Shootings versammelte der aus New York stammende Künstler die Männer und Frauen zunächst im Kongress-Palast und dann am malerischen Strand der baskischen Küstenstadt. Die Paare forderte er dort auf, sich zu küssen und zu umarmen.

"Die Basken sind gar nicht so prüde, wie man behauptet", meinte Tunick, der nur mit 300 freiwilligen Models gerechnet hatte.

Ärger gab es allerdings mit den akkreditierten Journalisten. Tunick gewährte nur einen kurzen Blick auf die Installation, was zu Protesten der Reporter führte. "Ausziehen, ausziehen!", skandierten daraufhin die Models. Lediglich das Team einer bekannten Fernsehshow kam der Aufforderung aber nach und mischte sich ebenfalls unbekleidet unter die Nackten, wofür es reichlich Applaus gab.

Tunick erregt seit Jahren mit seinen öffentlichen Installationen immer wieder Aufsehen. Er hat auch schon in den Innenstädten von New York, London, Barcelona oder Caracas Hunderte Nackte für seine Projekte posieren lassen.
 

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.