17.07.2020 14:05 |

Missverstanden

Diese Emojis verwenden wir vollkommen falsch

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Was aber, wenn das Bild völlig falsch verstanden wird? Ein Blick auf die in der mobilen Kommunikation täglich dutzendfach verwendeten Emojis zeigt, dass viele von ihnen entgegen ihrer eigentlichen Bedeutung verwendet werden. Ein Beitrag zur besseren Völkerverständigung anlässlich des Welt-Emoji-Tages.

Das Licht der Welt erblickten die ersten Emojis Ende der 90er-Jahre beim japanischen Mobilfunkanbieter DoCoMo, ihre Ursprünge gehen allerdings noch viel weiter zurück. Doch erst mit der Aufnahme in den internationalen Unicode-Standard wurde eine weltweit einheitliche Kodierung für die Bildschriftzeichen geschaffen.

Wie die bunten Emojis interpretiert werden, ist jedoch - wohl aufgrund des japanischen Ursprungs - in vielen Ländern ganz unterschiedlich, weshalb das für die Entwicklung, Herausgabe und Verwaltung der Emojis zuständige Unicode-Konsortium bei Gesichtsausdrücken und Gesten immer wieder „nachbessern“ muss, damit die Bilder von möglichst allen Menschen richtig verwendet und verstanden werden.

So geht aus einer Änderungsnotiz des Konsortiums beispielsweise hervor, dass das vermeintlich weinende Emoji gar keine Träne verdrückt. Wofür das Emoji stattdessen wirklich steht, sehen Sie in unserer Diashow. Wenn Sie mehr über Emojis wissen möchten: Auf der Website des Unicode-Konsortiums (unicode.org/emoji/charts/emoji-list.html) finden Sie eine Auflistung aller derzeit mehr als 1800 Emojis mitsamt ihrer Bedeutung.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.