05.05.2015 15:08 |

IS-Terror

"Soldaten des Kalifats" begingen Anschlag in Texas

Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat hat sich zu dem Angriff auf eine Karikaturen-Ausstellung am Sonntag in Texas bekannt. "Zwei Soldaten des Kalifats haben die Attacke auf die Ausstellung in Garland verübt", sagte ein Sprecher am Dienstag gegenüber einem Radiosender des IS. Dort seien "negative Bilder des Propheten Mohammed gezeigt worden". Zwei Männer hatten am Sonntag vor dem Veranstaltungszentrum in einem Vorort von Dallas das Feuer eröffnet. Dabei verletzten sie einen Wachmann. Polizisten erwiderten das Feuer und töteten die Angreifer.

"Wir teilen Amerika mit, dass, was kommen wird, noch größer und noch bitterer sein wird. Ihr werdet die Soldaten des Islamischen Staats furchtbare Dinge tun sehen", hieß es in einer Stellungnahme der Terrormiliz, die im Radio Al-Bayan, einem im syrischen Rakka ansässigen Sender, verlesen wurde.

Einer der Attentäter seit Jahren unter FBI-Beobachtung
US-Medien zufolge handelte es sich bei den Angreifern von Dallas um den 31-jährigen Elton S. und den 34-jährigen Nadir S., die sich in Phoenix im Bundesstaat Arizona ein Zimmer teilten. Wie am Montag bekannt wurde, war S. seit Jahren im Visier der US-Sicherheitsbehörden gewesen. Aus Gerichtsdokumenten geht hervor, dass der Mann seit 2006 unter Beobachtung stand. Hintergrund waren seine Verbindungen zu einer Person, die nach Vermutungen der Bundespolizei FBI eine Terrorzelle in Arizona aufbauen wollte.

Zudem soll er den Wunsch geäußert haben, sich dem Kampf von Islamisten in Somalia anzuschließen. Wegen falscher Angaben gegenüber dem FBI dazu wurde er 2011 zu einer Bewährungsstrafe von drei Jahren verurteilt.

Rechtspopulist Wilders nahm an Veranstaltung teil
Die Ausstellung in Garland war von der islamfeindlichen Amerikanischen Initiative zur Verteidigung der Freiheit (AFDI) organisiert worden, an der Veranstaltung hatte auch der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders teilgenommen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).