29.03.2006 17:00 |

Aktionsware

25 Vergiftungsfälle durch Badezimmer-Spray

Trotz eines Produkt-Rückrufs sind durch ein in Penny-Märkten vertriebenes Bad- und WC-Spray in Deutschland bereits mindestens 25 Menschen wegen Vergiftungen behandelt worden. Die Symptome reichten von schwerer Atemnot bis zum Lungenödem, berichtete die Sprecherin des Verbraucherschutzministeriums am Mittwoch. Die Sprays waren seit Montag als zeitlich befristete Aktionsware in den Supermärkten verkauft worden. Dort können die Produkte auch zurückgegeben werden. Der Discounter bietet die Produkte nicht mehr zum Verkauf an.

Die Pflegemittel der Firma Kleinmann GmbH aus Sonnenbühl in Baden-Württemberg waren am Dienstag zurückgerufen worden. Sie heißen "Magic Nano Bad- und WC-Versiegeler" und "Magic Nano Glas- und Keramik- Versiegeler". Diese Produkte könnten die Atemwege reizen und unter Umständen Atemnot auslösen, hatte das Unternehmen mitgeteilt.