So, 19. August 2018

6,1 Kilometer

18.04.2015 16:45

Tunnelkette durch das Granitztal

Jetzt wird gesprengt! Die Bauarbeiten für eine 6,1 Kilometer lange Tunnelkette im Granitztal laufen an. In diesen Abschnitt der Koralmbahn werden 140 Millionen Euro investiert. Die Strecke führt vom ehemaligen St. Pauler Basaltwerk durch Deutsch-Grutschen-Berg, Granitztal und Langer Berg bis nach Eis bei Ruden.

"Dieses Bauvorhaben ist gewaltig. Bis zu 200 Arbeiter werden in den Tunnels beschäftigt sein", sagt Bürgermeister Hermann Primus. Die Tunnelkette Granitztal – nach dem Koralmtunnel der zweitlängste unterirdische Abschnitt – ist ein bedeutendes Teilstück der 130 Kilometer langen Hochleistungsstrecke. "Die Vorbereitungen für das zweiröhrige Tunnelsystem haben im Jänner begonnen", erklärt Franz Bauer, Vorstandsdirektor der ÖBB-Infrastruktur. Nun erfolgen die Sprengarbeiten. Der erste Teilbereich führt 2,5 Kilometer durch den Deutsch-Grutschen Berg.

Dann wird im Granitztal ein 600 Meter langer Lärmschutztunnel gebaut. ÖBB-Sprecher Christoph Posch: "Diese Betonröhre wird nach der Fertigstellung mit Erde zugeschüttet und begrünt." Schließlich wird man sich noch durch den Langer Berg bis nach Ruden graben "Die Arbeiten in diesem knapp drei Kilometer langen Tunnel beginnen dann im Herbst", erklärt Posch.

Die Arbeiten für die insgesamt 6,1 Kilometer lange Tunnelkette durch das Granitztal (siehe Grafik) werden rasch vorangetrieben. Der Tunnel-Durchschlag soll schon im Jahr 2017 erfolgen. Die gesamte Fertigstellung ist in fünf Jahren geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Deutscher Cup
Trimmel mit Eigentor, Gladbacher Rekordsieg
Fußball International
Zoff wegen Doku
Fehlende Klasse? Guardiola antwortet Mourinho!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Nürnberg holt japanischen Teamspieler Kubo
Fußball International
Premier League
Manchester United blamiert sich bei Underdog
Fußball International
Ramsebner-Traumtor
Last-Minute-Wahnsinn! LASK schockt Rapid
Fußball National
Edomwonyi-Doppelpack
Austria schießt Admira mit 4:0 ab
Fußball National
1:1 gegen Altach
Sturm nach Larnaka-Debakel nur mit Remis
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.