21.03.2006 08:32 |

Nepal-Konflikt

Mindestens 32 Tote bei Kämpfen in Nepal

Bei schweren Kämpfen in verschiedenen Landesteilen Nepals sind mindestens 22 maoistische Rebellen und zehn Polizisten getötet worden. Aus der nepalesischen Armee hieß es, bei einem Zusammenstoß rund 50 Kilometer westlich der Hauptstadt Kathmandu hätten Sicherheitskräfte mindestens 20 Rebellen erschossen.

Der unabhängige Fernsehsender Kantipur berichtete, Maoisten hätten im Osten Nepals zwei Polizeistationen angegriffen. Zehn Polizisten und zwei Rebellen seien dabei getötet worden. 20 Polizisten seien verletzt worden.

Bei einem Angriff maoistischer Rebellen rund 40 Kilometer östlich Kathmandus waren am Montag mindestens 13 Soldaten und einer der Angreifer getötet worden. Die Maoisten kämpfen seit als zehn Jahren für ein kommunistisches Regime und ein Ende der Monarchie in Nepal. Der Konflikt kostete bislang mehr als 13 000 Menschen das Leben.