10.02.2006 16:33 |

Bei Rot über Ampel?

Maradona in Verkehrsunfall verwickelt

Argentiniens Fußball-"Legende" Diego Maradona hat in seinem Heimatland mit seinem Geländewagen einen Verkehrsunfall erlitten. Dabei seien in der Hauptstadt Buenos Aires zwei jugendliche Fußgänger verletzt worden, berichteten Medien unter Berufung auf die Polizei.

Ein Freund Maradonas versicherte, der Weltmeister von 1986 habe nicht am Steuer gesessen. Eines der Opfer erklärte, der Geländewagen sei bei Rot über eine Ampel und zick-zack gefahren, auf den Fußgängerweg geraten und gegen eine Telefonzelle geprallt.

Maradonas Freund wies den Vorwurf zurück, die Insassen des Geländewagens hätten Fahrerflucht begehen wollen. Der Motor sei jedoch nicht angesprungen. Man habe sich nicht "aus dem Staub machen wollen", sagte der Freund. "Die Straße war nass, das war wohl der Grund des Unfalls."