03.02.2006 07:45 |

Grausamer Mord

Australien: Zwei Mädchen prügeln Taxler zu Tode

Zwei 14-jährige Australierinnen sind unter dem Verdacht festgenommen worden, einen behinderten Taxifahrer brutal zu Tode geprügelt zu haben. Der 53 Jahre alte Mann war am Dienstag auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben, nachdem er schwer verletzt am frühen Morgen gefunden worden war.

Polizeiermittlungen zufolge sollen die beiden Cousinen nach der Bluttat den Wagen des Taxifahrers gestohlen und zu Schrott gefahren haben, wie die australische Nachrichtenagentur AAP am Donnerstag meldete. Gegen sie wird nun wegen Mordes, Raubes und Autodiebstahls ermittelt.

Mädchen verübten Serie von Raubüberfällen
Die Mädchen waren am Mittwoch nach einer Serie von Raubüberfällen auf Passanten in Sydney festgenommen worden. Dabei hatten sie ihre Opfer mit einem Messer bedroht. Während ihrer Vernehmung mehrten sich die Hinweise, dass die Cousinen auch hinter dem Mord an dem Taxifahrer steckten. Der 53-jährige Youbert Hormozi hatte erst kürzlich einen Schlaganfall überstanden.

Symbolbild