So, 22. Juli 2018

Mit Beute im Arm

12.09.2014 06:00

USA: Einbrecher schläft am Tatort ein - verhaftet

Zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt hat in den USA einen Einbrecher der Schlaf übermannt: Nachdem Dion Davis in der Nacht auf Dienstag im Örtchen Nokomis in Forida in ein Haus eingebrochen war und einige Schmuckstücke in ein Plastiksackerl gestopft hatte, wollte er sich kurz ausruhen, fiel aber in einen tiefen Schlaf.

So, mit der Beute neben ihm auf dem Bett, fand die Putzfrau des Hausbesitzers den 29-Jährigen am nächsten Morgen und verständigte die Polizei. Selbst als die Beamten dort eintrafen und Davis fotografierten, habe dieser friedlich weitergeschlummert und nichts bemerkt, berichtete das Büro des Sheriffs in Sarasota County auf seiner Facebook-Seite.

Die Polizisten weckten den verdatterten Einbrecher schließlich und verhafteten ihn. Davis wurde wegen Einbruchs angeklagt und es wurde eine Kaution von 10.000 US-Dollar (umgerechnet rund 7.700 Euro) festgesetzt, berichtet die Zeitung "Sarasota Herald-Tribune" in ihrer Online-Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.