28.01.2006 17:06 |

Fans belagern Haus

Michael Jackson zu Privatbesuch in Hamburg

Pop-Star Michael Jackson ist zu einem Privatbesuch nach Hamburg gekommen. Er wohnt in einem Haus im Stadtteil Niendorf, wie die Polizei am Samstag bestätigte. Nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung besucht Jackson einen Freund, den er 1995 bei einer Fernsehsendung in Deutschland kennen gelernt hatte. In seiner Begleitung sind zwei seiner drei Kinder, Prince (8) und Paris (7). Dem Bericht zufolge war der Musiker am Donnerstagmorgen auf dem Hamburger Flughafen gelandet.

Die Polizei stellte Absperrgitter vor das Grundstück, um Fans davon abzuhalten, das Privatgelände zu betreten. Die "Bild"-Zeitung zitierte eine Freundin der Hamburger Familie, die über frühere Besuche des Stars berichtete. Demnach sei Jackson mit den Kindern durchs Haus getobt und habe Verstecken gespielt. Er sei bereits 1997 zu Besuch in Niendorf gewesen. Damals habe er im Gästezimmer übernachtet und sei mit der Familie an der Elbe spazieren und ins Kino gegangen.

Wie lange der Pop-Star in Hamburg bleibt, war am Sonnabend unklar. Nach "Bild"-Informationen sind auf Jacksons Namen Weiterflüge nach München, Venedig und Paris gebucht. Am 10. Februar habe er eine Reservierung nach Bahrain.

Der Sänger hatte sich nach seinem Freispruch im Prozess wegen Kindesmissbrauchs in den USA auf Einladung der Herrscherfamilie in die Monarchie am Persischen Golf zurückgezogen.

Dienstag, 11. Mai 2021
Wetter Symbol