So, 24. Juni 2018

Hundertsechzehn

13.12.2005 12:20

Älteste Frau der Welt liebt gute Partys ohne Alkohol

Alter: Einhundertsechzehn! Das Guinness Buch der Rekorde hat eine „neue“ älteste Frau der Welt. Maria Esther Capovilla stammt aus Ecuador, ihr Geburtsdatum aus dem vor-vorigen Jahrhundert, und sie erfreut sich bester Gesundheit. Ihre Vorgängerin, eine Amerikanerin, überbot die rüstige Langzeit-Pensionistin um ganze elf Monate.

Als Maria Esther Capovilla am 14. September 1889 das Licht der Welt erblickte, verliefen die meisten Staatsgrenzen noch völlig anders, und die jüngste Geschichte, wie wir sie kennen, war noch lange nicht geschrieben. Zwei Jahrhundertwenden hat die betagte Frau miterlebt.

Was sie an den Veränderungen in der Welt am meisten stört, ist, dass die Frauen jetzt den Männern nachlaufen dürfen. Zu ihrer Zeit sei es halt ganz anders gewesen.

Ein Geheimrezept hat die Hundertsechzehnjährige, die in der Nähe der ecuadorianischen Hauptstadt Quito lebt, auch: Sie erlebte viele gute Partys, die sie bei Laune hielten, trank dabei aber nicht ein Tröpfchen Alkohol. Mit der Zeit geht sie im wahrsten Sinne des Wortes: Ihren Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde erhielt die werte Älteste, wie sich’s 2005 gehört, per E-Mail. Den Rekord feierte sie im familiären Kreis ihrer fünf Kinder, vier Enkelkinder, neun Urenkerl und zwei Ur-Urenkerl.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.