So, 19. August 2018

Fund in Israel

22.01.2014 16:30

1.500 Jahre alte Kirche mit Mosaiken ausgegraben

Israelische Archäologen haben rund 60 Kilometer südlich von Tel Aviv die Überreste einer großen byzantinischen Kirche mit gut erhaltenden Mosaikböden ausgegraben. Das Gotteshaus sei etwa 1.500 Jahre alt, teilte die israelische Behörde für Altertümer am Mittwoch mit. Auf die Überreste der Kirche seien Bauarbeiter bei einer Erweiterung des Dorfes Aluma gestoßen.

Der Sakralbau mit einem weiten Mittelschiff und zwei Seitenflügeln war laut Angaben von Grabungsleiter Daniel Varga zwölf Meter breit und 22 Meter lang. Die bunten Mosaikböden (Bilder) enthalten Inschriften in griechischer Sprache, unter anderem die Namen von Maria und Josef sowie den des Spenders des Mosaiks. Außerdem seien Tiere, Pflanzen, geometrische Figuren sowie Weinfässer abgebildet, so die Forscher.

Kirche war Teil von großer Siedlung
In der Nähe seien auch die Reste einer Töpferei ausgegraben worden. Alle Funde wiesen auf eine blühende lokale Kultur und Wirtschaft hin, sagte Varga. Die Kirche sei Teil einer größeren Siedlung gewesen, die an der damals wichtigen Verbindungsstraße von Aschkelon am Mittelmeer nach Jerusalem lag. Entlang dieser Straße seien schon Reste mehrerer Weinkellereien und Töpfereien gefunden worden. Die Menschen lebten vor allem von der Weinherstellung und exportierten ihre Erzeugnisse in den gesamten Mittelmeerraum.

Grabungsstätte wird wieder verschlossen
Die Mosaiken sollen nun geborgen und ausgestellt werden. Die Grabungsstätte selbst hingegen werde zu ihrem Schutz schon bald wieder verschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.