Mi, 22. August 2018

"Landy" en vogue

21.01.2014 22:19

Ist Land Rover reif für ein kompaktes Stadt-SUV?

Bei Land Rover, der Marke mit den Autos fürs ganz grobe Gelände, hat längst der Lifestyle Einzug gehalten. Bestseller der Briten ist der Range Rover Evoque, und er verkauft sich immer besser, nämlich allein im Jahr 2013 fast 125.000-mal. Nun denkt man in Warwick bereits weiter – ein kompaktes SUV scheint möglich. Ist Land Rover bereits reif für den nächsten Schritt in Richtung Innenstädte?

Als 1948 der erste Land Rover (der heute den Beinamen Defender trägt) gebaut wurde – und auch noch Jahrzehnte später – hätte niemand daran gedacht, dass Lifestyle einst der Kassenschlager der Marke sein könnte. Doch der Evoque hat ein völlig neues Kapitel in der bewegten Geschichte der Geländespezialisten aufgeschlagen, das inzwischen auch die anderen Baureihen weitererzählen. Designelemente werden von Range Rover und Range Rover Sport zitiert, und jetzt ganz aktuell auch vom frisch überarbeiteten Discovery.

Erst der neue Defender, dann …
Es liegt also auf der Hand, das Portfolio in diese Richtung weiterzuentwickeln, besonders da der Markt der kleineren SUVs weiterhin boomt. Das weiß man auch bei Land Rover, jedoch ist man aus reinen Sachzwängen heraus noch ein ganzes Stück davon entfernt, die Idee umzusetzen, heißt es. Der Grund ist die Seele des Unternehmens, der Land Rover Defender, der 2015 nach 67 Jahren Bauzeit aus dem Programm genommen wird. Strengere Richtlinien zu Emission und Fußgängerschutz haben das Ende des Traditionsmodells bereitet. Die Neuerschaffung dieser Ikone hat einen derart hohen Stellenwert, dass ihr alles untergeordnet wird. Und beides gleichzeitig gehe aus Gründen der Entwicklungskapazität nicht.

Bereits auf der IAA 2011 wurde die Studie eines Defender-Nachfolgers gezeigt, die allerdings ein reiner Versuchsballon war, der vom Original Lichtjahre entfernt war. Fest steht: Der Defender bleibt bei Weitem mehr Raubein, als es das Concept Car DC100 vermuten ließ, beteuert man bei Land Rover.

Doch sobald die Designer und sonstigen Entwickler wieder Platz haben an ihren Schreibtischen und Töpferscheiben, könnte das Unternehmen "City-SUV" auf Evoque-Basis starten. Noch ist es nicht einmal evaluiert, aber die Chancen stehen gut. Vielleicht bekommt es sogar den Namen Landy, zumindest unter Freunden. Immerhin hat man sich den Namen kürzlich schützen lassen.

Doch es zählt, was der Markt, die potentiellen Kunden, die Fans wollen. Daher die Frage: Ist Land Rover bereit für ein kompaktes City-SUV? Hier bitte abstimmen!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.