27.07.2013 18:15 |

Nach Protestwelle

Brasilien: Papst ruft zu "konstruktivem Dialog" auf

Papst Franziskus hat bei seinem Brasilien-Besuch dazu aufgerufen, die sozialen Konflikte in dem südamerikanischen Land durch Gespräche beizulegen. Es sei ein "konstruktiver Dialog" nötig, um die Sozialproteste zu beenden, sagte das katholische Kirchenoberhaupt am Samstag in Rio de Janeiro vor Vertretern der brasilianischen Politik. "Zwischen egoistischem Desinteresse und gewaltsamen Protesten gibt es immer noch eine andere Option: die des Dialogs." Ein Land könne daran wachsen, wenn es sich darauf einlasse.

Die Proteste gegen Korruption und Verschwendung hatten im Juni in Brasilien Millionen Menschen auf die Straßen gebracht. Der Zorn der Demonstranten richtete sich dabei auch gegen die Milliardenausgaben des Staates für Großereignisse wie die Fußballweltmeisterschaft im kommenden Jahr und die Olympischen Sommerspiele 2016.

Der Papst war am Montag zu seiner ersten Auslandsreise in Brasilien eingetroffen. Er besuchte dort den Weltjugendtag, an dem etwa 1,5 Millionen Menschen teilgenommen haben. Sein Besuch endet am Sonntag mit einem Abschlussgottesdienst.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).