So, 24. Juni 2018

Steuervergünstigung

28.09.2005 12:48

Hexen-Ausbildung von Steuer absetzbar

Niederländische Hexen können ihre Ausbildung am Besenstiel und mit Wunderkräutern von der Steuer absetzen. Ein Gericht in Leeuwarden bestätigte jetzt eine entsprechende Entscheidung des Finanzamtes.

Eine bei privaten Festen auftretende Künstlerin hatte an der Hexenschule in Appelscha allerlei Zaubereien gelernt. Nach der Ausbildung darf sie sich als anerkannte Hexe bezeichnen. Sie hofft, auf diese Weise mehr Aufträge zu ergattern. Der zuständige Finanzbeamte gestand ihr zu, die Kosten für den Kurs in Höhe von 1249 Euro von ihrer persönlichen Einkommensteuer abzusetzen.

Das Gericht bestätigte allerdings auch die Entscheidung des Finanzamtes, eine weiter gehende Anrechnung auf Unternehmensteuern zu verweigern. Die Frau wollte noch Fahrtkosten und Übernachtungen abrechnen. Finanzamt und Gericht entschieden jedoch - aus rein formalen Gründen -, dass ihre Tätigkeit nicht der gesetzlichen Definition des selbstständigen Unternehmers entspreche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.