Di, 19. Juni 2018

Überfall im Ländle

27.12.2012 09:48

Zwei Räuber gehen mit Pfefferspray auf Taxler los

Ein noch unbekanntes Pärchen hat in der Nacht auf Donnerstag in Vorarlberg einen Taxilenker überfallen und ausgeraubt. Das Opfer war mit Pfefferspray vorübergehend außer Gefecht gesetzt worden. Die Täter konnten mit einem geringen Bargeldbetrag flüchten.

Gegen 23.20 Uhr war der Taxilenker über Funk zu einer Bushaltestelle in Wolfurt (Bezirk Bregenz) beordert worden. Dort stieg eine junge Frau zu, die sich zu einem Kiosk am Ortsrand chauffieren ließ. Doch kurz nachdem ihr der Lenker am Zielort den Fahrpreis genannt hatte, sprühte ihm die Frau Pfefferspray ins Gesicht. Gleichzeitig, so die Polizei, riss ein unbekannter Mann die Fahrertür auf und hielt den Mann am Kragen seiner Jacke fest. Die Frau sprühte dem Taxler daraufhin noch einmal Pfefferspray ins Gesicht.

Trotzdem gelang es dem Chauffeur, seinen Sicherheitsgurt zu öffnen und aus dem Fahrzeug zu steigen. Der männliche Angreifer ergriff die Flucht. Der Überfallene verfolgte ihn ein kurzes Stück, verlor ihn aber aus den Augen. Währenddessen raubte die Frau Brieftasche, Fahrzeugschlüssel und Handy aus dem Auto. Alle Beutestücke bis auf das Bargeld wurden später in der Nähe des Tatorts gefunden.

Präzise Beschreibung der Täterin
Das Opfer musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung blieb erfolglos. Die Polizei setzt ihre Hoffnung auf die relativ genaue Beschreibung der 18 bis 20 Jahre alten Täterin. Sie soll mit rund 1,50 Metern Größe auffallend klein sein, hat ein blasses Gesicht und ein Lippen-Piercing. Die Gesuchte ist mollig und trug ihr dunkles, schulterlanges Haar offen. Bekleidet war die Kriminelle mit schwarzen, hautengen Leggins und dunkler Oberbekleidung, zudem hatte sie eine hellbraune Handtasche bei sich.

Beim dem Komplizen handelt es sich um einen ca. 1,70 Meter großen Mann. Er soll auffallend schlank gewesen sein und trug eine grauschwarz karierte Jacke oder Mantel mit einer dunklen Kapuze.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.