Projekt „SpaceHopper“

Schweizer entwickeln hüpfenden Weltraum-Roboter

Wissenschaft
11.04.2024 10:16

An der Eidgenössischen Technischen Hochschule (kurz ETH) Zürich haben Forscher jetzt einen Roboter entwickelt, der sich hüpfend fortbewegt. Der „SpaceHopper“ soll dereinst auf Weltraummissionen eingesetzt werden, um Himmelskörper wie Asteroiden und Monde zu erforschen.

Mithilfe von Hüpfbewegungen kann er sich auch an Orten mit sehr geringer Schwerkraft fortbewegen, wie die ETH Zürich am Donnerstag mitteilte. Er eigne sich deshalb als Erkundungsroboter für kleine Himmelskörper.

(Bild: EHT Zürich/Dominik Lindegger)

Bereits bei Parabelflug getestet
Die Funktionsweise des „SpaceHopper“ sei schon in der Schwerelosigkeit, auf einem sogenannten Parabelflug der Europäischen Weltraumorganisation ESA, getestet worden, heißt es. Bereits 2008 hat ein britischer Forscher einen Roboter namens „Jollbot“ entwickelt, der ähnlich wie ein Grashüpfer oder ein Ball herumhüpfen kann.

Die Funktionsweise des „SpaceHoppers“ ist bereits in der Schwerelosigkeit, auf einem sogenannten Parabelflug, getestet worden. (Bild: ETH Zürich/Nicolas Courtioux)
Die Funktionsweise des „SpaceHoppers“ ist bereits in der Schwerelosigkeit, auf einem sogenannten Parabelflug, getestet worden.

Kleine Himmelskörper wie Asteroiden oder Monde enthalten möglicherweise wertvolle Bodenschätze, welche die Menschheit künftig für sich nutzen könnte. Zudem dürfte die Erforschung dieser Himmelskörper Einblicke in die Entstehung des Universums geben.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele