Sa, 18. August 2018

Rekordpreis

11.08.2005 08:39

Rohöl war noch nie so teuer!

Der Ölpreis ist am Donnerstag über die Marke von 65 Dollar (52,50 Euro) und damit auf ein neues Rekordniveau gestiegen. Das dürfte auch uns weiter szeigende Spritpreise bringen. Der größte heimische Tankstellenbetreiber OMV hat erst am Dienstag den Richtpreis für Benzin um 2 Cent pro Liter erhöht.

Der Ölpreis ist damit innerhalb von Jahresfrist um 46 Prozent in die Höhe geschossen und hat allein in den vergangenen Tagen um rund 15 Prozent zugelegt.

Der Spritpreis in Österreich ist gegenüber dem vergangenen Jahr bereits um mehr als ein Viertel gestiegen. Der Liter "Super" kann laut ÖAMTC jetzt schon bis zu 1,149 Euro kosten, der Liter Diesel kann mit bis zu 1,069 Euro verrechnet werden. Und die Teuerung wird noch weitergehen (siehe Linkbox!).

Hausgemachte Defizite
Die AK fordert daher einen Ausgleich für die hohen Benzinpreise für Pendler. Die Pendlerpauschale müsse um weitere 15 Prozent und das Kilometergeld auf 42 Cent angehoben werden. Die Preiserhöhungen seien nicht alleine aus der internationalen Entwicklung am Ölmarkt zu erklären, sondern mit hausgemachten Defiziten.

Die österreichischen Netto-Preise bei Benzin liegen heuer schon das zehnte Mal um zwei Cent über dem EU-Schnitt, bei Diesel bereits das siebente Mal.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.