Krone Plus Logo

Nicht nur Chili-Chips

Nüsse, Bohnen & Co.: Auch sie können tödlich sein!

Wissenschaft
17.11.2023 06:00

Erst wird geknuspert, dann geweint, nach Luft gerungen oder Schlimmeres. Mit der „Hot Chip Challenge“ erreichte ein gefährlicher TikTok-Trend auch Österreich. Doch nicht nur solche extrem scharfen Tortilla-Chips können gesundheitliche Probleme verursachen oder sogar zum Tod führen - sondern ab einer gewissen Menge auch ganz alltägliche Nahrungsmittel.

Dass die Chips-Verpackung die Form eines Sarges hat, sollte Erklärung und Warnung genug sein. Trotzdem stellen sich immer mehr (junge) Menschen auf TikTok der „Hot Chip Challenge“. Eine „Mutprobe“, bei der ein Tortilla-Chip gegessen oder zumindest angeknabbert wird, der das feurig-scharfe Pulver der schärfsten Chili der Welt enthält - jenes des Carolina Reaper!

Schärfer geht nicht
Zum Vergleich: Während eine durchschnittliche Peperoni ein paar Hundert oder eine Tabasco-Sauce rund 5000 Scoville auf die Schärfeskala bringt, sind‘s bei dieser Teufelsschote unglaubliche 2,2 Millionen Scoville! Immer wieder taucht sie auch auf Chili-Festen und -Wettessen auf, wo sie die waghalsigen „Feinschmecker“ reihenweise in die Knie zwingt ...

Die gefährlichsten Lebensmittel

„Ab einer gewissen Menge kann man fast an jedem Lebensmittel sterben“, verriet uns ein Forscher. Wie viel genau es von welchen Getränken oder Nahrungsmitteln braucht, damit es gefährlich wird, und warum überhaupt, können Sie als Digitalabonnent von Krone+ hier im Detail nachlesen.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele