Do, 13. Dezember 2018

Bei Syrien-Visite

07.03.2012 23:07

Nothilfebeauftragte der UNO: Homs "total zerstört"

Die drittgrößte syrische Stadt Homs ist nach Angaben der UN-Nothilfekoordinatorin Valerie Amos "total zerstört". Amos (Bild rechts) habe einige Viertel der Protesthochburg eine Stunde lang besuchen dürfen, teilte ihre Sprecherin Amanda Pitt am Mittwoch in New York mit. Die von der Opposition kontrollierten Stadtgebiete habe sie aus "Sicherheitsgründen" nicht sehen dürfen.

Der syrische Außenminister Walid al-Muallim sagte Amos nach Angaben der amtlichen Nachrichtenagentur SANA bei einem Treffen in Damaskus Zusammenarbeit mit ihrer Delegation zu. Grundlage dafür müsse "Respekt vor der Souveränität und Unabhängigkeit Syriens" sein.

Im Anschluss an das Gespräch war die UN-Nothilfekoordinatorin dann in die umkämpfte Rebellenhochburg Homs weitergereist. Nach Angaben ihrer Sprecherin hörte Amos auch Gewehrfeuer. Die syrische Armee hatte am vergangenen Donnerstag nach wochenlangem Beschuss das von den Rebellen gehaltene Stadtviertel Baba Amr eingenommen.

"Stadt, die komplett geschlossen wurde"
Auch dieses Viertel besuchte Amos am Mittwoch gemeinsam mit einem Team des syrischen Roten Halbmonds. Laut ihrer Sprecherin erschien ihr Homs "wie eine Stadt, die komplett geschlossen wurde". Sie habe sehr wenige Menschen gesehen, nur einige, die nach ihren Sachen suchten.

Die UN-Nothilfekoordinatorin will nach eigenen Angaben erreichen, dass Bedürftige ohne Einschränkung Zugang zu humanitärer Hilfe erhalten. Angesichts der sich verschlechternden Lage hatte sie sich für die Forderung des Internationalen Komitees des Roten Kreuzes nach einer täglichen Feuerpause zwischen den Konfliktparteien ausgesprochen.

Syrien-Sondergesandter Annan in Kairo
Am Donnerstag will der Syrien-Sondergesandte der Vereinten Nationen, Ex-UNO-Generalsekretär Kofi Annan, in Kairo mit dem Generalsekretär der Arabischen Liga, Nabil al-Arabi, über einen Ausweg aus der Syrien-Krise beraten. Ein für Samstag geplanter Besuch Annans in Damaskus wurde dagegen von der Regierung noch nicht offiziell bestätigt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Europa League
LIVE: Rapids Aufstiegs-Finale gegen die Rangers!
Fußball International
Nach Copa-Finale
Drama: Junger River-Fan von Boca-Anhängern getötet
Fußball International
Mögliche Verstärkungen
„Interessante Namen“ - Bayern auf Transferjagd
Fußball International
Schock bei Adventfeier
Als Harnik-Klub feierte, brachen Diebe Autos auf
Fußball International
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Omas Schokokipferln
Lieblingsrezept
Rallye-Paukenschlag
Rekord-Champion Loeb fährt 2019 im Hyundai!
Motorsport
Nach CL-Blamage
Üble Beschimpfung? Real-Star legt sich mit Fans an
Fußball International
Europa League
Ab 21 Uhr LIVE: Salzburg zu Gast im Celtic Park
Fußball International
Benzin-Schwestern:
Die schnellen und reichen Luxus-Gazellen der Wüste
Video Stars & Society
Achtelfinal-Kracher?
Diese CL-Duelle sind jetzt am wahrscheinlichsten
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.