Di, 21. August 2018

Bruch und Kratzer

31.01.2012 08:23

Vorsicht: Vereiste Autoscheiben sind nicht "unkaputtbar"

Ein Eiskratzer kann auf einer verdreckten Scheibe unter Umständen mehr Schaden anrichten als nutzen. Befinden sich unter der gefrorenen Schicht Sand- oder Staubpartikel, sorgen diese beim Freikratzen für kleine Schrammen im Glas. Diese beeinträchtigen dann stark die Sicht bei tief stehender Sonne oder entgegenkommendem Scheinwerferlicht.

Beschädigungen lassen sich durch regelmäßige Reinigung der Scheiben vermeiden. Die schmutzige Windschutzscheibe vor dem Abstellen des Autos auf jeden Fall noch mal per Wischwaschanlage säubern.

Wer die Frontscheibe abends abdeckt, verhindert zudem häufig schon im Ansatz Frost auf dem Glas. Kommt es doch einmal zu einer Eisschicht, ist eine Kombination aus Enteiserspray und Eiskratzer die schonendste Art der Reinigung. Das angeschmolzene Eis kann dann mit der weichen Gummilippe entfernt werden. Abzuraten ist hingegen von heißem Wasser als Schmelzbeschleuniger. Kommt das eiskalte Glas plötzlich damit in Kontakt, können Sprünge und Risse entstehen.

krone.at/Auto-Motorrad ist auf Facebook - werde jetzt Fan!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.