Giftige Verwechslung?

Palatschinken brachten Familie ins Krankenhaus

Salzburg
24.04.2024 06:00

Eine sechsköpfige Familie aus Obertrum (Salzburg) wurde am Montagabend mit einer akuten Lebensmittelvergiftung per Notarzt ins Spital gebracht. Nun prüft die Lebensmittelaufsicht den Fall, denn Schuld war wohl das Abendessen. War es eine Verwechslung? 

Das gemeinsame Abendessen endete am Montag für eine Obertrumer Familie im Spital. Statt geruhsamem Nachtmahl plagt sie eine üble Lebensmittelvergiftung. Die sechs Flachgauer zwischen drei und 72 Jahren hatten schon während der Mahlzeit mit den Vergiftungserscheinungen zu kämpfen.

(Bild: Tschepp Markus)

Drei Rettungswagen, ein Notarzt und der Notarzthubschrauber waren rasch vor Ort. Sie brachten die Personen in zwei Salzburger Spitäler – die „Krone“ berichtete.

Der Großeinsatz der Polizei am Montag um kurz nach 20 Uhr (Bild: Markus Tschepp)
Der Großeinsatz der Polizei am Montag um kurz nach 20 Uhr

Lange war unklar, wie der Familie so schnell derart unwohl werden konnte. Anfangs wurde ein Gas-Austritt vermutet, noch am Abend aber ausgeschlossen. Ein defekter Ofen und Kamin schieden tags darauf definitiv aus. Die Polizei schließt zudem auch Fremdverschulden aus.

Essensreste im Labor zur Untersuchung
Nach Rücksprache mit den Betroffenen, die alle außer Lebensgefahr sind, rückte das Essen in den Fokus. Die Lebensmittelaufsicht wurde tätig, schickte übrig gebliebene Essensproben ins Labor der AGES nach Wien.

Dem Vernehmen nach dürften Palatschinken mit grüner Füllung aufgetischt worden sein. Eine gefährliche Verwechslung von giftigen Maiglöckchen und Bärlauch könnte der Grund sein. Bakterien wie Salmonellen sind jedoch unwahrscheinlich.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Salzburg



Kostenlose Spiele