Nagelsmann emotional:

„Da darf man auch mal ein Tränchen verdrücken“

Fußball International
26.04.2024 06:22

Im Interview mit der deutschen „Sportbild“-Zeitung hat Deutschlands Bundestrainer Julian Nagelsmann Einblicke in seine Gefühlswelt gewehrt. Besonders emotional sei er vor allem, wenn er im Stadion die Nationalhymne hört. „Da darf man auch mal ein Tränchen verdrücken“, so der 36-Jährige.

„Gesunder Nationalstolz ist sehr wichtig. Wir leben in einem wunderschönen Land mit unglaublicher Landschaft von Nord nach Süd, mit tollen Menschen, schönen Städten, einer hohen Sicherheit. Dem Land geht es sehr gut. Das sollte man honorieren, bei aller Kritik. Ich bin sehr stolz drauf und freue mich jeden Tag, in dem schönen Land zu leben“, gab sich Nagelsmann patriotisch.

Julian Nagelsmann (l.) mit seinem Trainerteam (Bild: APA Pool/APA/Getty Images via AFP/GETTY IMAGES/ALEX GRIMM)
Julian Nagelsmann (l.) mit seinem Trainerteam

„Noch mal was anderes“
Folglich sei es für ihn etwas ganz Besonderes gewesen, zum ersten Mal als Bundestrainer die Hymne Deutschlands zu hören. „Ich habe als Fan auch immer mitgesungen vorm TV oder im Stadion. Aber das ist noch mal was anderes, wenn du am Spielfeldrand stehst, dein Trainerteam im Arm hast, mal in den Himmel schaust. Das sind sehr emotionale Momente. Da darf man auch mal ein Tränchen verdrücken“, gestand der Bayer.

Ob es jener Nationalstolz war, der Nagelsmann davon überzeugen konnte, seinen Vertrag beim DFB zu verlängern? Dem deutschen Rekordmeister Bayern München hat er jedenfalls abgesagt. 

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele