Mo, 20. August 2018

Tipps für dein Geld

30.12.2011 11:19

Finanziell gut geplant ins neue Jahr starten

Man kann vom alten Jahr halten, was man will - leichter wird es 2012 wahrscheinlich nicht werden. Denn die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen bleiben angespannt. Und daher ist es auch im neuen Jahr entscheidend, seine Finanzen gut im Griff zu haben. Wie du gut geplant ins Jahr startest, erfährst du hier.

Status quo?
Nutze das Jahresende, um Bilanz über deine Situation zu ziehen. Das ist wichtig, damit du einen Überblick bekommst, wie du aufgestellt bist und wo es Defizite gibt. Rechne dir aus, wie hoch deine Spareinlagen sind, bzw. sieh dir an, wie hoch das Minus auf dem Konto ist und welche Verbindlichkeiten du bei Banken, deiner Familie etc. noch offen hast. Mach eine Aufstellung über deine monatlichen Ausgaben, damit du siehst, wie du mit deinem Einkommen auskommst. Wichtig: Erstelle dir einen Finanzplan, der auch ausweist, wann du größere Zahlungen zu tätigen hast. Denn Jahresprämien für Versicherungen oder Mitgliedschaften sind jene Klassiker, die ein Konto schnell aus dem Gleichgewicht bringen können.

Das Gesamtbild zeigt dir, wie du gestellt bist: Bleibt dir monatlich eine zumindest kleine Reserve und hast du Geld in der Größenordnung von zwei bis drei Monatsgehältern auf der Seite, dann ist alles in Ordnung. Du kannst daran arbeiten, deine Reserve zu erweitern und dir Ersparnisse aufzubauen bzw. dir deine Wünsche zu erfüllen. Wenn dir etwas übrig bleibt, ist der leichteste Weg zu sparen eine sanfte Verpflichtung in Form eines Dauerauftrags, der allmonatlich auf ein Sparbuch geht. So baut sich nebenbei eine Reserve auf, die dir für Unvorhergesehenes hilft. Auch solltest du stets vom 13. und 14. Monatsgehalt einen Teil auf dein Reservekonto schieben.

Handlungsbedarf
Anders sieht es aus, wenn deine Reserve zu klein ist, d.h. weniger als zwei Netto-Monatsgehälter, und dir auch monatlich kaum etwas übrig bleibt bzw. wenn du dich am Konto im Minus bewegst oder das Minus während des vergangenen Jahres sogar noch größer geworden ist. Dann besteht Handlungsbedarf. Ziel für das neue Jahr sollte sein, dass du dein Konto wieder ins Gleichgewicht bringst und dir eine kleine Reserve aufbaust. Denn längerfristig betrachtet kostet dich eine Überziehung unnötig viel Geld durch die anfallenden Sollzinsen. Daher ist es notwendig, dass du deine monatlichen Ausgaben kennst und auf Einsparpotenzial überprüfst. Vielleicht gibt es Kostenblöcke, die nicht unbedingt notwendig sind.

Darunter fällt in diesem Zusammenhang auch das Thema Sparen: Wenn du am Konto überzogen bist, hat es nur wenig Sinn, einen Dauerauftrag auf ein Sparbuch o.Ä. zu machen, da du auf der einen Seite bei Weitem mehr Zinsen zahlst, als du auf der anderen Seite bekommst – effektiv betreibst du damit Geldvernichtung. Es ist besser, eine Rückzahlungsvereinbarung mit deiner Bank zu treffen, um den Kontorahmen zu reduzieren. Erst wenn dein Konto wieder ausgeglichen ist, solltest du zu sparen beginnen.

Einsparungspotenziale ausfindig machen
Auch ist der Jahreswechsel ein guter Anlass, um einen Überblick über deine Verträge zu bekommen: Versicherungen, Handy, TV usw. – ein regelmäßiger Tarifvergleich kann sich auszahlen. Erstelle dir eine Übersicht, bei welchen Verträgen du wie viel zahlst. Versicherungsvergleiche kannst du bei Maklern oder auch deiner Hausbank machen lassen, Handytarife lassen sich anhand deines Nutzungsverhaltens über die Tarifrechner der Arbeiterkammer durchleuchten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
28 Stück des 007-DB5
Aston Martin legt Bond-Auto neu auf - mit Gadgets!
Video Show Auto
Kostic kommt
Hütter-Klub Frankfurt reagiert auf Pleiten
Fußball International
Europa-League-Play-off
Fan-Randale: Rapid-Gegner Bukarest droht Strafe
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Konsel: „Rapid? Es brennt schon langsam der Hut!“
Fußball National
„Unglamourös“
Hana Nitsche zeigt ehrlichen After-Baby-Body
Stars & Society
Asienspiele in Jakarta
Sex-Skandal um japanisches Basketball-Quartett!
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.