Sa, 18. August 2018

"Lust am Leben"

18.12.2011 12:22

Kärnten entwickelt sich zu Hotspot des Sextourismus

Kärnten entwickelt sich immer mehr zum internationalen "Sexdorado" - und Villach ist wohl die Hauptstadt des horizontalen Gewerbes. Sogar aus dem Hamburger Rotlichtviertel St. Pauli zieht es die Zuhälter nach Kärnten. In Hohenthurn und Fürnitz sollen kommendes Jahr zwei weitere Sexclubs aufsperren.

Da dürfte der neue Slogan der Kärnten Werbung "Lust am Leben" wohl etwas fehlinterpretiert worden sein: Denn vor allem Italiener zieht es immer öfter an Drau und Wörther See, wo sie in diversen Liebesoasen Entspannung zu finden hoffen. Und weil das Geschäft offenbar blendend läuft, sind weitere Lusttempel bereits in Planung – in Grenznähe versteht sich.

"Im Frühjahr wird bei uns in der Gemeinde ein Wellnessclub errichtet", so der Hohenthurner Bürgermeister Florian Tschinderle: "Abseits der Ortschaft, im Industrieviertel." Die Eröffnung ist für Herbst 2012 geplant. Gemeindechef Tschinderle verspricht sich satte Mehreinnahmen durch kommunale Abgaben: "Und es entstehen 20 neue Arbeitsplätze." Ein weiterer Männerclub soll in Fürnitz errichtet werden. "Ein Antrag liegt vor", bestätigt Bürgermeister Walter Harnisch.

Dieser Trend bereitet nicht nur möglichen Anrainern sorgen. Auch die Polizei fürchtet, dass mit den zahlreichen Liebesdienerinnen auch neue Kriminalität ins Land kommen könnte. Doch den Beamten sind die Hände gebunden: "Wir können gegen den Bau neuer Sexclubs nichts ausrichten, dafür sind die Gemeinden zuständig", so ein Ermittler.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.