Di, 21. August 2018

Spießig? Cool? Alt?

12.12.2011 17:22

Was das Auto über seinen Fahrer aussagt

Wer auf dicke Hose machen will, sollte keinen Dacia fahren. Wer als besonders jugendlich gelten will, verzichtet auf einen Mercedes. Doch nicht immer haben es sendungsbewusste Autofahrer so einfach. Bei einigen Marken passen Werbeversprechen und tatsächliches Image nicht ganz zusammen.

BMW etwa geriert sich öffentlich gerne als besonders sportliche Marke. Bei einer Umfrage der Beratungsagentur Progenium unter 1.000 Deutschen billigte nicht einmal die Hälfte der Befragten den Fahrern der Münchner Marke eine besondere Dynamik zu. Mit 48 Prozent landen die BMW-Fahrer bei Passanten in dieser Hinsicht nur knapp vor Dacia (44 %) und deutlich hinter Mini (84 %), Smart (80 %) und Ferrari (72 Prozent). Dafür gelten Fahrer der Marke als ziemlich arrogant, ernst und dicker als der Durchschnitt. An positiven Eigenschaften wird ihnen Weltoffenheit und Attraktivität unterstellt.

Dass Bescheidenheit und Sparsamkeit beim Autokauf aber auch nicht automatisch für ein Super-Image sorgt, zeigen die Ergebnisse bei der rumänischen Billigmarke Dacia. Ihre Fahrer gelten in den Augen der Deutschen als unattraktiv, sehr dick, wenig wohlhaben und spießig. Letzteres, obwohl sich die Marke in der Werbung gerne als Wahl für unangepasste Revoluzzer positioniert. Immerhin: Als positive Eigenschaft wird überdurchschnittlich häufig Bescheidenheit genannt.

Jugendlichkeit und finanzielle Potenz
Wer Wert auf ein jugendliches Image legt, sollte der Umfrage zufolge am ehesten ein Modell von Smart, Seat oder Mini wählen. Am anderen Ende der vermuteteten Altersskala finden sich Jaguar, Mercedes und Ferrari. Fast spiegelbildlich ist die Reihenfolge bei der vermuteten finanziellen Ausstattung der Fahrer. Während hinter der Wahl von Smart, Seat und Mini eher ein bescheidenes Budget vermutet wird, hält man Fahrer von Ferrari, Porsche, Jaguar und Mercedes für besonders solvent.

Wo sitzen die Spießer?
Die Spießermarke per se ist der Umfrage zufolge Mercedes, gefolgt von Opel und Ford. Weltoffenheit wird hingegen Fahrern von Peugeot, Toyota und Fiat unterstellt. Besonders attraktiv machen Autos von Mini, Peugeot und Jaguar, während Modelle von Dacia, Hyundai und Opel den gegenteiligen Effekt haben. Wer dick ist, fährt nach Volkes Meinung in der Regel Mercedes, Dacia und Ford. Schlanke Menschen finden sich am Steuer eines Mini, Smart oder Fiat.

Der gemeinsame Nenner
Wer von den Ergebnissen verunsichert ist, kann auch ein komplett durchschnittliches Modell wählen und ist da bei VW und Audi an der richtigen Adresse. Fast alle abgefragten Eigenschaften liegen im mittleren Bereich. Positiv weichen bei VW lediglich die vermutete Bescheidenheit und Umweltfreundlichkeit ab, gleichzeitig gelten die Fahrer als leicht spießig und ein wenig unattraktiv. Audifahrer gelten Im Vergleich zu Fahrern anderer Premiummarken als fröhlicher, bescheidener und umweltbewusster.

Wie siehst du das Image von Automarken?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.